Schön, dich kennenzulernen!

Die Themen, die mich am meisten bewegen, sind Kreativität und Kommunikation. Ich habe mal Dolmetschen und Übersetzen studiert und auch eine Weile in dem Bereich gearbeitet. Allerdings war es mir irgendwann nicht genug, zu wiederholen, was Andere sagen. Heute verdiene ich mein Geld mit Marketing und zunehmend mit meiner kreativen Arbeit im Nachtpeter Verlag.

Seit ich sechs war, weiß, dass ich schreiben will. Bis ich tatsächlich damit angefangen habe, musste ich allerdings mehr Hürden überwinden, als ich mir vorstellen konnte. Hätte ich gewusst, wie schwer das wird und wie lange es dauert, hätte ich wohl gar nicht gewagt, anzufangen.

Tinka zu schreiben war ein ganz wichtiger Schritt. Die tapfere Meisterträumerin wird immer einen ganz besonderen Platz haben. Auch die Erzählwerkstatt ist eine grandiose Hilfe. Ich bin unheimlich dankbar, dass ich dieses herrliche Projekt durchziehen konnte. Mit jedem neuen Text komme ich ein kleines bisschen weiter auf einem Weg, der sich unendlich anfühlt.

Obwohl ich es immer mehr zu meinem Lebensinhalt mache, habe ich wahnsinnigen Respekt davor, Geschichten zu erfinden und sie so in Form zu bringen, dass Andere sie sehen können.

Aber es gibt auch nichts, was ich lieber tun möchte.

Wobei Lesen, Wandern, Bouldern und Slackline auch sehr nah dran sind.